Biografie

 

Person

Hans Lindenmüller, geb. 1968, lebt und arbeitet in München

 

Vita

ab 2000   Arbeiten der Objektkunst/ Installation, Ausstellungen

1996 – 2003   Digital Artist, Composting Supervisor
                                                    
(Movie/ Broadcast/ Music Video/ Commercial)

1989 – 1995   Studium an der Akademie der Bildenden Künste München
                                                     bei Prof. Fridhelm Klein/ Klasse für Neue Medien

 

Arbeiten

Arbeiten 2011 – 2020

Techno Romantik

 

Ausstellungen

Kunstverein Ebersberg 2020 – Boje
Köşk München 2019 – Population

Kulturbahnhof Starnberg 2018 - Garage

Parallelen schneiden sich im Universum 2010

Auswahl

2020     Schwarz und Rot und Gold
Kunstverein Ebersberg

2019     Große Kunstausstellung
hist. Rathaus Wasserburg/ Inn – AK68

2019     Jahresausstellung
Kunstverein Rosenheim

2019     Linien und Lügen
Caduta Sassi im Köşk München

2018     nah-fern Spieglein Spieglein
Kulturbahnhof Starnberg

2017     Große Kunstausstellung
hist. Rathaus Wasserburg/ Inn – AK68

2015     Crépuscule
Ganserhaus Wasserburg/ Inn – AK68

2010     Parallelen schneiden sich im Universum
Galerie der Künstler München

2008     Schwarzweiß
Rathausgalerie München

2006     Innenschau | Außenschau
Kunsthaus Kaufbeuren

2006     Westendstudios 06
München

2005     Mikroweltenschau
Berlin

2005     Schwarzweiß
Feld für Kunst Hamburg

2004     Wired Rooms
Galerie Caduta Sassi München
(Einzelausstellung)

2001     Fare un Giro
Kunstverein München

2000     Ethereal Things
Galerie Caduta Sassi München
(Einzelausstellung)

1996     Hall of Reverberation
Seefeld

1995     In Vitro
Galerie Caduta Sassi München

1994     Klasse Prof. Klein
in der Burg, Burghausen

1994     Der Incubator
Galerie Caduta Sassi München
(Einzelausstellung)

1992     Künstlerbücher
Galerie Caduta Sassi München

 

                          Förderung

2020   Kunstpreis Landkreis Ebersberg

2005 – 2007   Atelierförderung durch das
            Kulturreferat der Stadt München


1995   Förderung durch die
            Jubiläumsstipendien-Stiftung der Stadt München


1994   Förderung durch die
           Wacker Chemie AG Burghausen



 

 

Texte / Bibliographie

2017  Katalog zur Großen Kunstausstellung
Historisches Rathaus, Galerie im Ganserhaus, Städt. Museum Wasserburg/Inn – AK68

 

2010   Zeitgleich – Zeitzeichen 
Publikation des Bundesverbandes Bildender Künstler
        * Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

 

2008   Katalog zur Ausstellung Schwarzweiß
Rathausgalerie München
        * Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München

 

2004   Medien Experiment Spiel
Kastner Verlag, Wolnzach
Bilder und Texte von Caduta Sassi
                                       www.cadutasassi.de

 

 

    Images by courtesy of their respective companies

Kontakt